Selbstliebe-Aufstellung

HarldMehlSlider_Selbsliebe

Das bewusste Wahrnehmen der beiden Anteile, die jeder Mensch in sich trägt, die seine Selbstliebe ausmachen: seine Verbundenheit zu allem und sein autonomer Wille. Wir tragen sie beide in uns. Nicht immer spüren wir sie im Einklang. Oft nimmt ein Anteil mehr Raum in Anspruch.

Mit meiner Verbundenheit nehme ich mich als Teil der Umwelt, der Gruppe oder in meiner Beziehung wahr. Mein autonomer Wille schiebt mich an, dass ich mir sowohl meine Wünsche erfülle, als auch, dass ich meinen Beitrag zur Entfaltung des universellen Plans leiste.

Was zur Erfüllung meines Grundbedürfnisses ansteht, bringt mich in meine Mitte und lässt mich die bedingungslose Liebe zu mir selbst (wieder) finden. Die freie Wahl habe ich jeden Augenblick.

Ziel ist:

  • Ihre anscheinend gegensätzlich wirkenden Anteile wahrzunehmen
  • Akzeptieren, dass Sie beides sind und brauchen - Verbundenheit und Autonomie
  • Selbst bestimmen, was jetzt für Sie ansteht

Sicher auf den Füßen stehen
Harmonie mit sich selbst

Posted in Systemische Aufstellungsarbeit.